Mittwoch, 22. Februar 2012

Einleitung in die Naturkosmetik

Hay ihr Lieben, es lag mir am Herzen mal eine kleine Einführung ins Thema Naturkosmetik zu machen bevor ich hier mit Reviews und Marken Vorstellungen loslege. Das ist vorallem für diejenigen interessant, die sich noch gar nicht mit Inhaltsstoffen und Hintergrundwissen befasst haben...

Naturkosmetik bedeutet nicht nur ein Produkt herzustellen und es an den Verbraucher zu bringen. Es ist mehr eine Philosophie die jede Firma anders interpretiert. Alle ernstzunehmende Firmen orientieren sich an folgende Grundaspekte: Natürliche Wirkstoffe, bevorzugt Produkte aus biologischen Anbau, Qualitativ hochwertige Ressourcen, keine Tierversuche, Nachhaltigkeit, Fairtrade & Transparenz.

Ich schreibe bewusst "orientieren" sich an folgende Grundaspekte.., weil der Begriff "Naturkosmetik" in Deutschland nicht genau definiert ist. Die Betriebe haben in der Namensauswahl ihrer Produkte praktisch Narrenfreiheit. Man kann also ein Produkt "Nature's Best - Bio Granatapfel Öl" nennen obwohl es auf Mineralöl basiert und 1% synthetisch hergestelltes Granatapfelextrakt enthält. Aus diesem Grund gibt es viele Verbände die Zertifikationen ausstellen. Das ganze ist natürlich mit finanziellen Aufwand verbunden aber so ein Siegel erhöht nun mal auch die Verkaufschancen. Unter diesen Organisationen gibt es wie in allen Sparten bedeutungsvolle Siegel mit sehr strengen Kontrollen und Vorraussetzungen und weniger strenge. Darum sollte man sich nicht blenden lassen sondern individuell entscheiden ob die Inhaltsstoffe einem für seine Ansprüche hochwertig genug sind. Wer sich einen kleinen Eindruck machen möchte über die bekanntesten Labels rate ich mal bei Wikipedia reinzuschauen.

Da der wirtschaftliche Gesichtspunkt für eine Firma das wichtigste ist, weil sie sonst überhaupt nicht überleben kann im Kampf gegen zahlose andere Firmen, ist es nicht einfach einen Weg zu finden die wichtigen Aspekte die Naturkosmetik ausmachen zu 100% zu erfüllen. Daher gibt es auch viele Unternehmen, die sich entschieden haben nur 98% natürliche Inhaltsstoffe zu wählen, in mittlerer Qualität, die aus 20% Bioanbau stammen, um das Produkt dann für einen angenehmen Preis zu verkaufen zu können. Man merkt das auch hier Kompromissbereitschaft gefragt ist oder altanativ ein tiefer Griff ins Portmannaie.
Trotz der ausführlichen Einleitung möchte ich in den drei kommenden Beiträgen noch mehr über Nachteile von konventioneller Kosmetik, Vorteile von Natürlicher Kosmetik und einen abschließenden Beitrag anhängen.
Diesen tollen Blumenstraus habe ich am Valentinstag bekommen :) soo süß!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen